Die Zukunft von BetzeGebabbel und die diesjährige Betzewutz

In_eigener_Sache

Liebe Hörer von BetzeGebabbel,

über drei Wochen ist es jetzt schon her, dass wir von Patricks Tod erfahren mussten. Auch wenn das Leben weiter gehen muss, fühlt es sich – vor allem beim Fußball, aber auch generell – immer noch so an, als würde etwas fehlen. “Fassungslos” und “bestürzt” mag für einige wie eine klassische Floskel bei einer Trauerbekundung klingen. In unserem Fall jedoch ist “fassungslos” aber genau das Wort, das die Stimmung in unserem Team, unserem Freundeskreis am besten beschreibt. Eine große Lücke wurde in unser Umfeld gerissen, die nicht zu schließen sein wird.

Wir haben uns lange darüber Gedanken gemacht, wie es mit unserem Podcast weiter gehen soll. Dass es weiter gehen muss, darüber waren wir uns alle klar. Und das wird es auch. Wann das sein wird, wissen wir aber noch nicht. Je nachdem, wenn wir, jeder Einzelne von uns das Gefühl hat, weiter machen zu können. Die nächste Folge wird schwierig für uns alle – so oder so. Denn ein Mikrofon, eine vertraute Stimme wird an diesem Tag stumm bleiben. Wir alle zusammen, und jeder für sich, muss aber entscheiden, wann er selbst meint, dass seine Energie ausreicht, diesen Schmerz zu überstehen.

Aus diesem Grund gehen wir von BetzeGebabbel für unbestimmte Zeit in eine Pause. Wir wollen uns die nötige Zeit lassen, das Geschehene zu verdauen und neue Kraft zu sammeln. Vielleicht dauert es vier Wochen, vielleicht aber auch ein Jahr. Aber wir haben vor, zurück zu kommen. Gebt uns nur etwas Zeit.

Ein weiteres, wichtiges Thema der letzten Wochen für uns ist die Betzewutz. Bisher haben wir erst in der Sommerpause nach der jeweiligen Saison uns für eine karitative Einrichtung entschieden und mit ihr Kontakt aufgenommen, um das Geld zu übergeben. In diesem Jahr hat sich unser Partner jedoch früher als gewohnt ergeben.

Aus verschiedenen Gründen ist es uns ein Anliegen, den Verein “Mama / Papa hat Krebs e.V.” und die Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Wir sind stolz und glücklich darüber, Mama / Papa hat Krebs e.V. in diesem Jahr mit unserer Betzewutz helfen zu können.

Wie bereits in den Vorjahren gilt natürlich auch diese Saison: Auch ihr könnt uns dabei helfen, die Betzewutz zu mästen. Setzt euch einfach mit uns über die bekannten Wege in Verbindung. Wir hoffen, dass wir trotz der geringeren Anzahl von Folgen in dieser Saison mit euch gemeinsam ein ähnlich tolles Ergebnis für die Betzewutz erzielen als in den Jahren zuvor. Für schon erfolgte und eventuell kommende Spenden bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlichst.

Teuflische Grüße und bis bald,
das Team von BetzeGebabbel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.