BetzeGebabbel – Folge #6: Minimalziel erreicht, Klassenerhalt!

BetzeGebabbel

Der letzte Spieltag der Saison 2013/14 ist vorbei. Endlich, mag vielleicht der ein oder andere sagen. Wir analysieren die letzten vier Spielen und die abgelaufene Spielzeit in unserer extragroßen Expertenrunde mit Neu-Mitglied Paul und unserem Gast Max, bekannt unter den Username „Ozelot“ auf Der Betze brennt. Neben der zurückliegenden Saison sprechen wir über den bevorstehenden Umbruch in der Mannschaft, reden über die Personen, die das sportliche Abschneiden der letzten Jahre zu verantworten haben und wagen einen kleinen Ausblick auf die nächste Spielzeit und unsere Chancen um den Aufstieg. Auch das Testspiel gegen Red Bull Salzburg ist ein Thema.

Als kleines Extra präsentieren wir euch ein exklusives Interview mit Thomas Schindlmeier. Thomas fuhr mit dem Fahrrad 782 km zum Auswärtsspiel gegen St. Pauli.

Außerdem ziehen wir ein Zwischenfazit zum Stand der Betzewutz. Auch an dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an alle Spendengeber, ihr seid weltklasse! 125 Euro nach sechs Ausgaben sind einfach Wahnsinn!
Noch sammeln wir Spenden für die laufende Saison. Wenn ihr euch noch beteiligen möchtet, setzt euch mit uns in Verbindung. Auch kleine Beträge können viel bewirken! Wir werden alle Spender mit Namen auf unserer Seite und in unseren Podcasts erwähnen. Möchtet ihr lieber anonym bleiben, sagt uns das bitte einfach dazu. Wir werden in diesem Fall keine Namen veröffentlichen und ihn nur zur Vollziehung der Überweisung verwenden – versprochen.

Die Spende werden wir in den nächsten Wochen an die Betze-Engel übergeben.

 
 

Mehr zu dieser Folge:

» Thomas Schindlmeier im Stadionheft 2013/14, Ausgabe 14, Seite 51
» Füttert die Betzewutz!

 





BetzeGebabbel – Folge #6: Minimalziel erreicht, Klassenerhalt!
Dauer: 1:24:52

Zu Gast
avatar Max Bialek
Das Team von BetzeGebabbel mit
avatar Daniel
avatar Flo
(Moderation)
avatar Patrick
avatar Paul
avatar Tobi




2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Mitglieder von Betzegebabbel.de,

    vielen Dank fuer euren tollen Podcast! Bisher habe ich mir alle Folgen angehoert und ich bin einfach nur begeistert!
    Euer Podcast ist neben DBB die Platform fuer FCK Fans und ich kann euch nur beglueckwuenschen zu eurem Erfolg diesen Podcast ins Leben gerufen zu haben!

    Durch euren Podcast und natuerlich auch ueber DBB fuehle ich mich sehr nahe dran am FCK Geschehen! Dies ist sehr wichtig fuer mich, da ich schon seit meinem 7. Lebensjahr FCK Fan bin. Urspruenglich aus Landau in der Suedpfalz kommend lebe ich nun schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr in Deutschland und wohne z.Zeit in Melbourne, Australien.

    Aber wie das so ist, einmal FCK Fan immer FCK Fan(ich war in den 80iger und 90iger Jahren Dauerkartenbesitzer bevor ich erst die Pfalz und dann Deutschland verlassen habe) und trotz meiner geographischen Entfernung bin ich genauestens ueber den FCK informiert und ich leide genauso wie ihr unter der 2.Liga und dem wiederverpassten Aufstieg!

    Meine kurze Analyse:
    1) wir brauchen einen Sportdirektor der Stefan Kuntz entlasten kann, so das SK sich voll und ganz auf die Aussendarstellung und das Vermarkten FCK konzentrieren kann. Das ist seine Staerke und darauf sollte er sich konzentrieren

    2) Wir brauchen Konstanz und einen schlagkraeftigen Kader, nicht wieder das Austauschen der halben Mannschaft.

    3) Vor allem brauchen wir Aufbruchsstimmung wie sie in der Aufstiegssaison 2009/2010 einfach da war. Da hat der Betze gebebt. Z.Zeit weiss ich nicht wo diese Aufbruchsstimmung herkommen soll und wer diese entfachen soll

    4) Wir brauchen einen Chef/ Leader auf dem Platz, so wie Martin Amedick einer war. Leider sehe ich keinen weit und breit

    Also, macht weiter so und auf hoffentlich eine bessere Saison 2014/2015!

    Beste Gruesse in die Pfalz

    Patrik Hutzel

    • Hi Patrik,

      es freut uns sehr zu hören, dass wir auch die Fans “Down Under” mit unserem Podcast erreichen. Ich persönlich kann mir ganz schwer vorstellen wie das wäre, wenn ich nicht mehr einfach so “nuff uff de Betze” gehen könnte. Man kann den Wohnort wechseln, doch die Liebe zum Verein, nein das geht einfach nicht.

      Sei gespannt auf viele neue Folgen. Der Gesprächsstoff rund um den FCK wird uns bestimmt nicht ausgehen :-).

      Viele Grüße vom gesamten Team,

      Tobi von BetzeGebabbel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.